Sonstige Krankheiten

Hüftdysplasie des Hundes

Bild: wikipedia.de

Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks. Betroffen sind sämtliche Hunderassen, wobei großwüchsige Rassen das Krankheitsbild besonders häufig ausbilden. Erstmals diagnostiziert wurde sie am Deutschen Schäferhund und wird daher fälschlicher hauptsächlich mit dieser Rasse in Verbindung gebracht, obwohl mittlerweile andere Rassen stärker betroffen sind. Die Häufigkeit des Vorkommens (Prävalenz) beträgt je nach Rasse vier bis etwa 50 Prozent. Auch bei Hauskatzen kann diese Krankheit auftreten, besonders unter Maine-Coon-Katzen.
Die HD ist zu großen Teilen genetisch bedingt. Da falsche Ernährung und Haltung die Entstehung und das Fortschreiten der Krankheit begünstigen können, spricht man von einem multifaktoriellen (von vielen Faktoren abhängigen) Geschehen.

... weiterlesen

Die Femurkopfluxation (Luxatio caput ossis femoris)

Röntgenbild im seitlichen Strahlengang: Femurkopfluxation nach dorsal

Femurkopfluxationen gehören zu den häufigsten Luxationen beim Kleintier. Etwa 50 % aller Luxationen bei Hund und Katze betreffen dieses Gelenk. Dabei handelt es sich in der Regel um traumatische Luxationen, vor allem im Zusammenhang mit Unfällen im Straßenverkehr. Davon abzugrenzen sind pathologische bzw. angeborene Luxationen, bei denen schon geringe Traumen ausreichen, um eine Luxation auszulösen.

 

Bei Hunden ist in diesem Zusammenhang die Hüftgelenksdysplasie zu nennen, bei der es aufgrund der Instabilität des Hüftgelenks leicht zu Luxationen kommen kann. Bei dem hier vorgestellten Fall handelt es sich um eine traumatische Luxation. Aus dem Vorbericht ist bekannt, daß eine nicht unerhebliche Traumatisierung stattgefunden hat. Zudem weist das Hüftgelenk des fast 10-jährigen Hundes röntgenologisch keine Anzeichen von Hüftgelenksdysplasie auf. Auch treten pathologische Luxationen meist schon im jüngeren Alter auf.

... weiterlesen

 

________________

 

Weitere Links zu Hundekrankheiten finden Sie >> hier

 

Kontakt

Tierarztpraxis

Dr. Klaus Eckert

Wahlscheider Str. 23a

53797 Lohmar

 

Telefon: +49 (02206) - 3479

Handy: +49 (0177) - 219 20 74


E-Mail

tierarzteckert@aol.com

 

Sprechzeiten

 

Montag - Dienstag - Donnerstag :

9:30 - 12.00 und  16.00 - 18.00 Uhr

 

Mittwoch:

9:30 - 12.00 Uhr

 

Freitag:

9:30 - 12.00 und 15.00 - 17.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Nofallbehandlung
(auch bei Ihnen zuhause):
Mobil: +49 (0177) - 219 20 74

 

 

Aktuelles

Dienstag, 15. September 2015

Tasso warnt: Silvester – der Albtraum für viele Tiere!

An Silvester gehen jedes Jahr Millionenbeträge in die Luft. Was für den Menschen

... weiterlesen

 

Alle Meldungen

Besucher